Sizilien und die Sizilianer

von Calogero Lavanco


Januar 2012

Liebe Gäste!


Unser Partner und Freund in Sizilien, Calogero Lavanco, ist ein absoluter Fan seiner Heimat Sizilien. Wenn sein Bericht also von daher sicher subjektiv ist und von der eigenen Begeisterung getragen wird, so sagt er doch viel aus über diese Insel und auch über unsere Art zu reisen. Viel Spaß beim Lesen eines parteiischen Berichts.

Herbert Jennen

Geschäftsführer von Länder & Menschen



Einige Menschen bezeichnen Sizilien allgemein als Schmelztiegel von Ost und West. Doch die Insel im Mittelmeer ist mehr als das. Nicht unbegründet beschrieb Empedokles, ein Philosoph aus Agrigent, dieses einmalige Stück Erde bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. als die Verkörperung der vier Grundelemente.

Feuer
Erde
Wasser
Luft


Es gibt kaum einen anderen Ort auf der Welt, an dem alle 4 Elemente derart miteinander harmonieren, wie sie es hier tun. In Verbindung mit seiner tausendjährigen Geschichte ist die Insel Sizilien ein einzigartiges Reiseziel.

Feuer

Auf Sizilien gibt es gleich 3 aktive Vulkane. Der bekannteste davon ist der Ätna, Europas höchster und aktivster Vulkan. Außerdem gibt es Vulcano, im thyrrenischen Meer gelegen mit wunderbar schwarzen Stränden sowie Stromboli auf der gleichnamigen Insel nördlich von Sizilien. Für viele Besucher scheint Stromboli der beeindruckendste der drei Vulkane zu sein. Mit seinen 15-minütigen Ausbrüchen vermittelt er dem Beobachter das Gefühl, im Angesicht der unermesslichen Kräfte der Natur, winzig und unbedeutend zu sein.

Erde

Die Augen wissen nicht, wohin sie zuerst sehen sollen. Die Landschaft, die Berge, die Kornfelder mit ihren wiegenden Ähren im Herzen Siziliens sowie die schier endlose Weinberge und Olivenhaine die in großen Teilen der Insel zu finden sind. In der Ebene von Catania malen die Orangenfrüchte farbenfrohe Punkte zwischen das Grün der Bäume. Im Frühjahr verwandeln die Mandelbäume mit einem Meer aus zarten Blüten die Gegend um Avola in eine weiße Traumlandschaft und betören Touristen als auch Einheimische mit ihrem sinnlichen Duft. Eine bunte Vielfalt an Frühjahrblumen verkündet dazu das Ende des Winters. Das Panorama Siziliens ist überaus abwechslungsreich und bietet jedem Besucher etwas Besonderes.

Wasser

Wir sind eine Insel! Sizilien ist von Wasser umgeben. Es ist ein Element, das zu uns gehört. Wir bewundern Strände mit kristallklarem Wasser auf den Äolischen Inseln, Ustica, Pantelleria und Lampedusa, im Naturreservat des Zingaro, Scopello ebenso wie die heißen Quellen der Scala dei Turchi. Es ist unmöglich all die schönen sizilianischen Strände zu beschreiben, man muss einfach kommen und sie sehen. Was für einige überraschend sein mag ist, dass es neben Strand und Meer auch Schnee auf Sizilien gibt. Die Wasserkristalle bedecken die Berge der Madonie und vor allem den 3323 Meter hohen Gipfel des Ätna. Im Winter kann man von den Stufen des griechischen Theaters in Taormina die azurblaue Küste von Naxos, die Orangen in den Bäumen, das strahlende Weiß des Schnees auf dem Ätna und häufig eine Eruption des Vulkans sehen. Das gibt es nirgendwo sonst!

Luft

Wie Empedokles sagte, ist die Luft eines der Elemente, das zum Menschen gehört. Sie erlaubt ihm zu atmen, zu leben und Geist und Seele zu haben. Das unterscheidet den Menschen vom Tier. Einer Reise durch Sizilien fehlt etwas Wesentliches, wenn man nicht den Menschen hier begegnet und sie nicht kennenlernt. Viele Reisen nach Sizilien werden ohne das fundamentale Element organisiert, das Sizilien zu dem gemacht hat, was es heute ist: die Sizilianer! Unsere Philosophie beinhaltet, dass wir Ihnen das Feuer, die Erde und das Wasser zeigen, aber vor allem, dass wir Sie die Sizilianer kennenlernen lassen.

Ausdrucken