Hauts-de-France

Home / Reisen / Hauts-de-France

Die Region Hauts-de-France ist im Zuge einer Verwaltungsreform im Jahre 2016 durch den Zusammenschluss der Regionen Nord-Pas de Calais und Picardie entstanden. Diese Reise konzentriert sich auf die frühere Bergbau Region Nord-Pas de Calais. Hier hat sich ein beachtenswerter Strukturwandel vollzogen. Vielen sind diese beiden nördlichsten Départements Frankreichs an der Grenze zu Belgien unbekannt. Dabei hat die Region so viel zu bieten!

Nach Kohle und Stahl bietet sich dem Besucher heute ein höchst interessantes, französisch-belgisch geprägtes Ambiente und ein großes Angebot an Kunst, Kultur und spektakulären Museen an. Allen voran der Louvre! Denn im Dezember 2012 wurde die erste Dependance dieses einmaligen Museums in Lens eröffnet, ganz bewusst in der damals strukturschwachen Region. Ich möchte Sie auf diese Reise mitnehmen, um Ihnen das „Kulturland Nordfrankreich“ vorzustellen. Eine Reise voller Kunst und interessanter Geschichte.

Das Hotel

Sie wohnen im modernen ****Novotel Lille Centre Gares. Bis ins Zentrum auf den wunderschönen Grand Place laufen Sie nur wenige Minuten. Der Standort ist ideal für alle Tagestouren, für den Stadtbummel und den abendlichen Absacker.

Das Programm

Besuch im MATISSE MUSEUM in Le Cateau Cambrésis. Hier wurde der Maler an Silvester 1869 geboren. Das Museum, in einem schönen Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert untergebracht, wurde 1952 von Henri Matisse selbst gegründet. Die Hauptstadt der Region ist LILLE, liebevoll auch Hauptstadt von Flandern genannt. Die Stadt unterhält eine Reihe interessanter Museen, hervorzuheben das Museum PALAIS DES BEAUXARTS und das LAM (Lille Métropole Museum für Moderne Kunst). Die Stadt zeigt in voller Pracht ihr restauriertes Erbe in einer einzigartigen Mischung aus flämischen Traditionen und französischer Lebensart. ARRAS überrascht den Besucher mit seinen beiden außergewöhnlichen Plätzen und einem einzigartigen Stadtbild. In BETHUNE sehen Sie einen der wunderschönen Belfriede, die diese Region prägen und daher auf der Liste des Weltkulturerbes stehen. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch im Museum LOUVRELENS mit seiner GALERIE DER ZEIT. Das chronologisch angeordnete, kunstgeschichtliche Panorama beginnt im 4. Jahrhundert v.Chr. und endet im 19. Jahrhundert. Für die erste Dépendance des Louvre hat man bewusst diesen Standort zur Aufwertung einer strukturschwachen Region im Norden Frankreichs ausgewählt. In VIMY halten die WEGE DER ERINNERUNG in beeindruckender und würdevoller Weise die Schrecken des Ersten Weltkriegs und aller Kriege mahnend fest. Ein Mittagessen in einem ESTAMINÉ gehört unbedingt zu einem Besuch in dieser Region. Je nach zeitlicher Möglichkeit kann das Programm ggf. noch um einen Besuch in Roubaix oder um einen Ausflug an die sehenswerte Opal Küste ergänzt werden.

    Reiseleistungen
  • Fahrt in modernem Reisebus
  • 5 x Übernachtung inkl. Halbpension im Novotel Lille Centre Gares
  • 1 x Mittagessen in einem Estaminet
  • Programm wie ausgeschrieben
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Fachkundige Reiseleitung lt. Programm
  • Trinkgelder (keine Sammlung im Bus)



    Nicht im Preis enthalten
  • Alle Leistungen, die nicht unter Reiseleistungen genannt sind
  • Reiseversicherungen



Wir informieren Sie gerne über Reiseversicherungen und Reiserücktrittsversicherungen und raten dringend, Reisen insbesondere ins Ausland nicht ohne Reisekrankenversicherung anzutreten. Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz und sprechen Sie uns ggf. an.

Reisepreise pro Person

Im Doppelzimmer 1.280,00 €
Aufpreis im Einzelzimmer 150,00 €

Reisebegleitung

Gabriele Scheuss

Reiseteilnehmer

Min. 14 – Max. 20

Jetzt anmelden