Irland

Home / Reisen / Irland

In Begleitung von Pfarrer Peter Beyer entdecken Sie Dublin und den Südwesten Irlands. Sie finden eine Landschaft mit sanften Hügeln, weitem Grün und steilen Küsten, alte Abteien, Städte voller Leben, Musik und vor allen Dingen freundliche, offene und entspannte Menschen.


Der Beginn der Besiedelung der Insel liegt viele Tausend Jahre zurück. Im 4. und 5. Jahrhundert beginnt die Christianisierung mit Patrick von Irland, der den Grundstein legt für die folgende iroschottische Mission, deren Tätigkeit sich schließlich über ganz Europa verbreitet. Patrick ist bis heute der Nationalheilige der Iren. Am 17. März, am St. Patrick`s Day, wird er in Irland und überall auf der Welt, wo Iren leben, verehrt. Die Zeugnisse der Geschichte sind zahlreich erhalten und zu bewundern. Aber auch das lebendige, moderne Leben lädt den Besucher ein, mittendrin dabei zu sein.


Jetzt anmelden

Programm


Do, 07. Mai: Flug nach Dublin

Nach heutigem Planungsstand wird die Ankunft in der irischen Hauptstadt am Vormittag sein. Zeit also für eine erste Stadtrundfahrt und Stadterkundung, zum Beispiel im Georgianischen Viertel mit seinen eleganten Häusern aus dem 18 Jahrhundert, die berühmt sind für ihre bunten Türen. Hier sehen Sie auch das Parlament Irlands, das in einem stattlichen ehemaligen Herrenhaus untergebracht ist. Übernachtung in Dublin für zwei Nächte.

Fr, 08. Mai: Dublin

Heute besuchen Sie Dublin ausführlicher. Beeindruckend ist das Trinity College, die von Elisabeth I 1591 gegründete Universität. Die Alte Bibliothek beherbergt eine einzigartige Sammlung wertvoller alter Handschriften, darunter das berühmte Book Of Kells, das oft als das schönste Buch der Welt bezeichnet wird. Die Christchurch Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert wurde einst vom Wikingerkönig Sitric gegründet und beherbergt das Grab von Strongbow, einer der berühmtesten normannischen Ritter. Ebenso sehenswert ist die „schiefe Wand von Dublin“. Die Nordwand des Kirchenschiffes ist nämlich um 18 Inch aus dem Lot und das schon seit 1562. Am Nachmittag bleibt noch freie Zeit in der Stadt. Wer möchte nutzt sie für einen Besuch bei Guinness oder für andere eigene Erkundungen.

Sa, 09. Mai: Strokestown House und die Connacht Distillery

Heute steht zunächst ein Besuch im Irish National Famine Museum auf dem Programm. Die große soziale Katastrophe und Hungersnot im 19. Jahrhundert hat Irland so nachhaltig geprägt wie kaum ein anderes Ereignis in der langen Geschichte der Insel. Eine Kartoffelfäule vernichtete mehrere Ernten nacheinander und die englischen Herrscher, Vertreter des Wirtschaftsliberalismus, verweigerten eine staatliche Intervention. In vier Jahren starben 1 Millionen Iren, zwei Millionen wanderten aus. Dieser Teil der Landesgeschichte darf nicht ausgelassen werden. Doch der Nachmittag befasst sich dann mit einem wohligeren Thema: Irland und der Whiskey. Sie besuchen die Connacht Whiskey Distillery in Ballina am Rande der Belleek Woods gelegen. Hier, am Ufer des Flusses Moy, wird seit über 100 Jahren Whiskey produziert. Übernachtung in Claremorris für zwei Nächte.

So, 10. Mai: Achill Island und Westport

Heinrich Böll wird bis heute in Irland verehrt, weil kaum ein Ausländer die irische Seele so gut erkannt hat wie er. Sein Irisches Tagebuch beschreibt die Insel und ihre Menschen eindringlich und humorvoll. Ein Tagesausflug führt nach Achill Island, wo der Schriftsteller sein zweites Zuhause hatte. Den Nachmittag verbringen Sie in der hübschen Stadt Westport in der Grafschaft Mayo.

Mo, 11. Mai : Connemara und Galway

Heute geht es in die wild-romantische Moor-Landschaft von Connemara mit Bergen, unzähligen Seen und Bächen, und einer zerklüfteten Küste. Viele Bewohner dieser Region sprechen noch Irisch (Gälisch), das Erbe der Kelten. Auch alte Traditionen haben hier überlebt und nicht selten sieht man einen Bauern beim Torfstechen. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die lebendige Stadt Galway zu entdecken. Weiterfahrt nach Ennis und Übernachtung in Ennis für eine Nacht

Di, 12. Mai: Der Burren Nationalpark und die Cliffs of Moher

Die Fahrt heute führt zunächst zu den atemberaubenden Cliffs of Moher, die sich bis zu 210 Metern aus dem tosenden Atlantik erheben. Dann geht es weiter in die faszinierende Steinwüste des Burren Nationalparks. Anschließend Weiterfahrt entlang der zerklüfteten Küsten von Clare durch romantische kleine Seebäder, die hier wie an einer Perlenschnur aufgereiht liegen. Überquerung des Shannon bei Killimer und weiter über Listowel und Tralee nach Killarney. Übernachtung in Killarney für drei Nächte.

Mi, 13. Mai: Der Ring of Kerry

Der Ring Of Kerry ist eine 170 km lange Panorama-Straße um die Iveragh Halbinsel. Die felsige Küstenlinie im Südwesten von Irland steht im krassen Gegensatz zu der mannigfaltigen Vegetation, die durch den Einfluss des Golfstroms hervorgerufen wird. Die Reiseroute führt durch viele kleine Dörfer und über die Berge nach Moll’s Gap und Ladies’ View, zwei Aussichtspunkte, die einen wunderbaren Blick über die Killarney Seen bieten. In Caherdaniel besuchen Sie das Derrynane House, den Stammsitz von Daniel O’Connell, Rechtsanwalt, Politiker und Staatsmann. Das Haus liegt in einem 120 ha großen Park an der malerischen Küste von Kerry. Dort sind Leben und Werk dieses bedeutendsten Politikers Irlands in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts dokumentiert. Am Nachmittag gelangen Sie in den Killarney National Park. Die Muckross Gärten sind weltweit bekannt für ihre Schönheit und insbesondere für ihre Azaleen und Rhododendronbüsche, einen ausgedehnten Wassergarten und einen aus natürlichem Kalkstein geschaffenen Steingarten. Zeit für einen Bummel durch die wunderbaren Gärten.

Do, 14. Mai: Killarney

Für Killarney selbst soll heute Zeit sein. The Town in the Park, so nennen die Iren die Stadt, weil sie mitten im Killarney Nationalpark liegt. Fröhlich und entspannt ist die Atmosphäre, geschäftiges Treiben prägt die Stadt, und Einheimische so wie die vielen Touristen aus aller Welt scheinen sich hier wohlzufühlen. Die St. Mary`s Cathedral prägt das Bild der Stadt, traditionelle Pubs, Cafés, Restaurants und Geschäfte laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Fr, 15. Mai: Rückflug ab Cork

Der Rückflug erfolgt ab Cork nach heutiger Planung in der Mittagszeit, so dass noch Zeit für eine kleine Runde durch die Stadt möglich sein könnte.

    Reiseleistungen
  • Flug Düsseldorf (via München) – Dublin sowie Cork (via Zürich) – Düsseldorf
  • Alle aktuell gültigen Flugsteuern und -sicherheitsgebühren
  • Alle Fahrten lt. Programm in modernem Reisebus
  • 8 x Übernachtung / Frühstück in guten Mittelklasse Hotels
  • 8 x Halbpension
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • Trinkgelder für örtliche Guides und Busfahrer (keine Trinkgeldsammlung)


    Nicht im Preis enthalten
  • Reiseversicherungen (wir beraten Sie gerne bzgl. sinnvoller Reiseversicherungen)
  • Persönliche Trinkgelder (z. B. beim Essen)
  • Alle Leistungen, die nicht unter Reiseleistungen genannt sind


Reisepreise pro Person

Im Doppelzimmer 1.420,00 €
Aufpreis im Einzelzimmer 250,00 €

Reiseteilnehmer

Min. 18 bis max. 28

Reisebegleitung

Pfarrer Peter Beyer


Jetzt anmelden