Masuren

Home / Reisen / Masuren

Uralte Baumalleen, weite Landschaften, Tausende Seen sowie sehenswerte Städte, Schlösser und Burgen prägen das Bild dieser Region – Masuren, Mazury auf Polnisch, ist der südlichste Teil des ehemaligen Ostpreußens. Ob Teil des Deutschen Ordens, preußisch oder polnisch, wir tauchen ein in die spannende Geschichte einer eigentümlichen Landschaft. Erkundungen in Danzig und im Ostseeraum, das heißt also in Pommern und der Kaschubei, runden unser Besuchsprogramm ab. Die Ortsnamen im folgenden Programm sind zunächst in Polnisch genannt, daneben dann der frühere deutsche Name. Im Textverlauf dann der Einfachheit halber die deutschen Bezeichnungen.

Reiseprogramm


Montag, 24. August: Anreise

Flug nach Danzig. Das Gepäck wird im Bus transportiert, so dass Sie lediglich mit Handgepäck reisen. Übernachtung in Danzig für drei Nächte.

Dienstag, 25. August: Gdansk/Danzig

Die Besichtigung in Danzig erfolgt größtenteils zu Fuß, da die Altstadt fast ausschließlich Fußgängerzone ist. Die Altstadt wurde schon vor Jahren vorbildlich wieder aufgebaut. Die monumentale Marienkirche ist mit 105 m Länge die größte aus Ziegeln errichtete Kirche der Welt. In der Frauengasse und der Langgasse befinden sich die für Danzig typischen Häuser mit den sogenannten Beischlägen, den Haustüren vorgesetzte, erhöht liegende Terrassen. Sie sehen das Grüne Tor, das den Langen Markt nach Osten hin abschließt, das Frauentor und das berühmte Krantor.


Mittwoch, 26. August: Oliwa, Gdynia/Gdingen und Sopot/Zoppot

Die Besichtigungen beginnen heute in Oliwa, ein Stadtteil von Danzig mit einer sehenswerten Kathedrale. Weiterfahrt in die Hafenstadt Gdingen mit dem neu eröffneten Museum der Emigration. Anschließend besuchen Sie den bekannten Ostseebadeort Zoppot, wo sich die längste Mole an der Ostsee befindet. Wenn die Zeit und Ihr Interesse es zulassen, besuchen Sie auf der Rückfahrt nach Danzig noch das Museum Solidarnosc an der Danziger Werft.

Donnerstag, 27. August: Malbork/Marienburg

Ausführliche Besichtigung der ehemaligen Residenz des Hochmeisters des Deutschen Ordens, die zu den gewaltigsten und schönsten Profanbauten des Mittelalters zählt. Der Blick vom Westufer der Nogat auf das ganze Ensemble ist beeindruckend. Weiterfahrt nach Elblag/Elbing mit einer kurzen Stadtbesichtigung dort. Sehenswert sind die wieder aufgebaute Altstadt und der Dom St. Nikolaus. Entlang des Frischen Haffs geht es über Kadyny/Cadinen mit dem Gut Kaiser Wilhelms des II nach Frombork/Frauenburg. Übernachtung in Frauenburg für eine Nacht.

Freitag, 28. August: Frauenburg und der Oberland Kanal

Der Dom in Frauenburg ist ein ganz besonderes Werk kirchlicher Baukunst. Im Nordwestturm des Gebäudes wirkte der Astronom Nikolaus Kopernikus 30 Jahre lang. Besichtigung des Doms, des Turms und Besuch im Kopernikus-Museum. Ein technisches Wunderwerk erwartet Sie danach auf dem Kanal Elblaski/Oberland Kanal. Dort werden die Schiffe auf Schienen transportiert, um über fünf Rollberge einen Höhenunterschied von 100 Metern zu überwinden. Weiterfahrt nach Masuren. Übernachtung dort für drei Nächte.

Samstag, 29. August: Masurenrundfahrt

Besichtigung der barocken Wallfahrtskirche Swieta Lipka/Heilige Linde aus dem 17. Jahrhundert. Der Barockbau zählt zu den schönsten seiner Art in Europa! Danach folgt der Besuch in der Wolfsschanze, eines der sogenannten Führerhauptquartiere während des Zweiten Weltkriegs. Die Mittagspause verbringen Sie in Mikolajki/Nikolaiken, und von dort starten Sie auch zu einer Schifffahrt auf dem Spirdingsee, dem größten der Masurischen Seen.

Sonntag, 30. August: Puszcza Piska/Johannisburger Heide

Im mit 1004 km² größten Waldgebiet Polens finden sich die Spuren des mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichneten Schriftstellers Ernst Wiechert. Im Forsthaus in Pierslawek/Kleinort ist der Schriftsteller aufgewachsen*. Weiterfahrt nach Krutynia/Kruttinnen, wo Sie auf dem kristallklaren Fluss eine Staken-Fahrt erleben. Im Anschluss dann eine spannende Kutschfahrt durch die Natur nach Galkowo/Galkowen, um den Marion Gräfin Dönhoff Salon zu besuchen.

Montag, 31. August: Torun/Thorn

Abschied von Masuren und Fahrt Richtung Thorn. Dort, im Geburtsort des Astronomen Nikolaus Kopernikus, lernen Sie während eines Stadtrundgangs das gotische Rathaus, den Altstadtmarkt sowie die Marienund die Johanneskirche kennen. Übernachtung in Thorn für eine Nacht.

Dienstag, 1. September: Poznan/Posen

Die erste Station heute ist Gniezno/Gnesen mit der für ganz Polen so bedeutenden Erzkathedrale. Weiter geht es nach Posen, die Wiege Polens, internationale Messestadt, Kultur und Universitätsstadt. Die ausführliche Stadtbesichtigung beginnt mit einer Stadtrundfahrt entlang der Ufer der Warthe. Dann Besichtigungen im ältesten Stadtteil Posens, der Dominsel mit dem imposanten Backsteindom und weiter über den Marktplatz mit dem schönen Renaissancerathaus und den malerischen Häusern. Übernachtung in Posen für eine Nacht.

Mittwoch, 2. September: Leipzig

Beginn der Heimreise mit einer letzten Übernachtung in Leipzig oder im Raum Leipzig. Diese Stadt hat sich in den letzten Jahren gewaltig entwickelt, so dass die Reise dort einen würdigen Abschluss findet.

Donnerstag, 3. September: Rückreise nach Frankfurt



Programmänderungen aus wichtigem Grund vorbehalten.

    *Buchempfehlungen
  • Ernst Wiechert, Die Jerominkinder Arno Surminski, Jokehnen
  • Siegried Lenz, So zärtlich war Suleyken

    Reiseleistungen
  • Flug Frankfurt – Danzig
  • Fahrt in modernem Reisebus ab Danzig bis Frankfurt
  • 10 x Übernachtung/Frühstück
  • 10 x Abendessen in den Hotels oder im Restaurant
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Deutschsprachige Reiseleitung in Polen
  • Trinkgelder für die örtliche Reiseleitung (keine Trinkgeldsammlung)



    Nicht im Preis enthalten
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke bei Tisch
  • Persönliche Trinkgelder (z. B. bei Tisch)
  • Reiseversicherungen (Wir beraten Sie gerne bzgl. sinnvoller Reiseversicherungen)
  • Alles was nicht unter Reiseleistungen genannt ist


Reisepreise pro Person

Im Doppelzimmer 1.880,00 €
Aufpreis im Einzelzimmer 260,00 €

Reisebegleitung

Gabriele Scheuss

Reiseteilnehmer

Min. 16 – Max. 20

Jetzt anmelden