Oops...
Slider with alias 1508_uganda not found.

Eine Besuchs- und Erlebnisreise
vom 22. August bis 3. September 2015


Uganda ist die Perle Afrikas, ein Land mit phantastischer natürlicher Landschaft und einem reichen Mosaik aus Stämmen und Kulturen. Reisen Sie durch Uganda und Sie werden von seiner Schönheit gefesselt, von der Freundlichkeit seiner Menschen überwältigt und von allem, was Uganda anzubieten hat, fasziniert sein.

Mit diesen Worten wirbt das dortige Tourismusbüro für Uganda. Besuchen Sie das Land und überzeugen Sie sich selbst, dass Uganda die Perle Afrikas ist.

REISEPREISE PRO PERSON
Im Doppelzimmer 2.790,00 €
Aufpreis im Einzelzimmer 390,00 €

REISELEITUNG
Pfarrer Peter Beyer




Programm

1. TAG: SAMSTAG, 22.08.2015 – ANREISE
Bustransfer von Leverkusen zum Flughafen Brüssel. Flug mit Brussels Airlines nach Entebbe. Am Abend Ankunft in Entebbe und Transfer nach Kampala und für zwei Nächte bleiben wir im ARU Guest House, einem kirchlichen Gästehaus.

2. TAG: SONNTAG, 23.08.2015 – KAMPALA
Kampala, mit ca. 1,5 Mill. Einwohnern die Hauptstadt des Landes, liegt nur einige Kilometer vom Viktoriasee entfernt. Der Name „Kampala“ leitet sich von Kasozi K’empala her, was „Hügel der Antilopen“ bedeutet. Wie Rom liegt Kampala auf sieben Hügel – sagt man, in Wirklichkeit umfasst die Stadt aber 22 Hügel. In der katholischen Kathedrale, der Rubaga Church oder beim Namugongo Martyrs shrine feiern wir den Sonntagsgottes- dienst. Namugongo ist der Wallfahrtsort zu den Märtyrern von Uganda. Zwischen 1885 und 1887 ließ der König der Buganda 22 junge Christen hinrichten, 13 davon wurden an diesem Ort am 3. Juni 1886 verbrannt. Zwei weitere Märtyrer wurden 1918 im Gulu- Distrikt mit Speeren getötet. Je nach Zeit und Interesse können weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht werden: die anglikanische Namirembe-Kathedrale, die Gadaffi Moschee, der Ba’hai Tempel, der Kabaka’s Palast, ehemaliger Sitz des Königs der Buganda, das Uganda National Museum. Am Abend erleben wir bei der Ndere Cultural Show eine eindrucksvolle Darstellung der afrikanischen Kultur und des afrikanischen Lebens mit Musik und Tanz. Ein Buffet ist dort mit eingeschlossen.

3. TAG: MONTAG, 24.08.2015 – KAMPALA – JINJA – TORORO – MBALE
Wir verlassen Kampala und fahren heute zunächst nach Jinja. Jinja mit ca. 100.000 Einwohnern ist eine Industriestadt. Sie liegt am Ausfluss des Weißen Nils an der Küste des Viktoriasees. Hier sehen wir die Quelle des Nils, des längsten Flusses Afrikas und den Viktoriasee, den größen Binnensee Afrikas.

Nach dem Mittagessen verlassen wir Jinja und fahren zunächst nach Osten Richtung Tororo. Schon von weitem sehen wir einen mächtigen Felsen der sich aus der Ebene erhebt – den Tororo Rock. An seinen Hängen gibt es Höhlen der Ahnen und Felszeichnungen.Nun geht es nordwärts nach Mbale. Die Stadt wurde erst nach 1900 von europäischen Siedlern gegründet. Die Straßen sind rasterförmig angelegt. Indische Händler betreiben hier die meisten Geschäfte. Wir übernachten im Mbale Resort Hotel.

4. TAG: DIENSTAG, 25.08.2015 – MBALE – PADER
Nach einer langen Autofahrt erreichen wir am Nachmittag Pader, das im Zentrum Nordugandas liegt, dem Gebiet der Acholi. Dies ist die Heimat von Pater Charles Odwar Lekamoi. Er wird uns die Stadt mit seinen über 100.000 Einwohnern zeigen und auch vom Bürgerkrieg berichten, der hier im Norden Ugandas von 1987 bis 2008 wütete. Unser Quartier ist das CCF Guest house. Die gemeinnützige Organisation Christian Counseling Fellowship (CCF) wurde 2002 als Antwort auf den Bürgerkrieg von christlichen Frauen gegründet und engagiert sich im Erziehungs- und Gesundheitswesen.

5. TAG: MITTWOCH, 26.08.2015 – PADER – GULU
Den Vormittag verbringen wir noch in Pader. Dann geht es ins 150 km entfernte Gulu, dem Sitz des Erzbischofs. Auch hier gestaltet unser Pater Charles das Programm. Für zwei Nächte sind wir zu Gast bei den Comboni Missionaren im Comboni Spiritual Centre Layibi.

6. TAG: DONNERSTAG, 27.08.2015 – GULU
Pater Charles führt uns durch das Programm des Tages.

7. TAG: FREITAG, 28.08.2015 – GULU – MURCHISON FALLS NATIONAL PARK
Nach den Tagen mit zahlreichen Informationen über die Geschichte, Kultur und Kirche des Landes begeben wir uns nun auf touristische Pfade und sehen die Schönheiten des Landes, seine wunderbare Natur und aufregende Tierwelt. Wir besuchen zunächst den Murchison Nationalpark. Er ist einer der spektakulärsten Parks ganz Afrikas. Mit 3.840 qkm ist er der größte Tierpark des Landes mit dem umfassendsten Tierbestand Ugandas. Hier befinden sich die Ehrfurcht gebietenden Murchison Wasserfälle des Nils. In Fahrzeugen mit hochgeklapptem Dach zum Fotografieren geht es auf Safari zur Tierbeobachtung. Für zwei Nächte beziehen wir die Fort Murchison Lodge von Nature Lodges.

8. TAG: SAMSTAG, 29.08.2015 – MURCHISON FALLS NATIONAL PARK
Der ganze Tag steht uns für die Tierbeobachtung zur Verfügung.

9. TAG: SONNTAG, 30.08.2015 – MURCHISON FALLS NATIONAL PARK – FORT PORTAL
Am Morgen verlassen wir den herrlichen Park und fahren in Richtung Süden nach Fort Portal. In Hoima wollen wir im dortigen Kolping Guesthouse eine Mittagspause einlegen. Dort oder in Fort Portal können wir die Sonntagsmesse feiern. Am späten Nachmittag kommen wir in Fort Portal, dem Kernland des Königreichs Toro, an. Wir übernachten in den Bungalows der Kluges Guest Farm.

10. TAG: MONTAG, 31.08.2015 – FORT PORTAL – QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK
Den Vormittag benutzen wir zur Erkundung der ca. 50.000 Einwohner zählenden Stadt mit einer königlichen und kolonialen Geschichte. Von grünen Hügeln gepflegten Teeplantagen umgeben kann man von dort auf die eisigen Gipfel der Rwenzori Berge im Westen blicken. Hier hatte das frühere Königreich der Toro ihren Sitz, das 1993 kulturell wiederbelebt wurde. Südlich der Stadt befinden sich die Karambi Toms, die Grabstätten der königlichen Familie von Toro. Falls Zeit vorhanden könnten auch die Amabeere Tropfsteinhöhlen besucht werden (gutes Schuhwerk empfohlen).
Nach einem Mittagsimbiss führt uns die Straße nach Kasese und von dort zum Queen Elizabeth National Park. Für zwei Nächte quartieren wir uns in der Bush Lodge von Nature Lodges ein. Vielleicht können wir noch eine Abendsafari zur Tierbeobachtung unternehmen.

11. TAG: DIENSTAG, 01.09.2015 – QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK
Mit fast 2.000 Quadratkilometern verfügt der Queen Elizabeth Nationalpark über eine bemerkenswerte Vielfalt an Ökosystemen: von tropischen Mischlaubwäldern und grünen Wiesen bis zu Savannen, Kraterseen und Sümpfen. Eine überwältigende Artenvielfalt der ugandischen Tierwelt ist hier zu finden: Elefanten, Büffel, Nilpferd, Antilopen, Paviane, Schimpansen sowie der berühmte Kletterlöwe. Mit mehr als 500 Vogelarten ist der Queen Elizabeth Nationalpark das Paradies für Vogelliebhaber. Der ganze Tag steht uns für die Tierbeobachtung zur Verfügung.

12. TAG: MITTWOCH, 02.09.2015 – QUEEN ELIZABETH NATIONAL PARK – KAMPALA – ENTEBBE – RÜCKFLUG
Unsere Zeit in Uganda geht heute zu Ende. So machen wir uns auf den über 420 km langen Weg zurück über Bushenyi, Mbarara und Masaka nach Kampala. Nach Masaka überqueren wir den Äquator. Dort können wir für 5 $ einem besonderen Experiment zusehen, das mit der Corioliskraft aufgrund der Erdrotation zu tun hat. In Kampala können wir uns im uns bereits bekannten ARU Guest House etwas ausruhen und frisch machen. Am Abend bringt uns unser Bus zum Flughafen nach Entebbe und mit Brussels Airlines fliegen wir zurück nach Brüssel.

13. TAG: DONNERSTAG, 03.09.2015 – ANKUNFT IN DEUTSCHLAND
Am frühen Morgen kommen wir in Brüssel an. Wir haben wieder einen Bustransfer nach Leverkusen.

Änderungen aus wichtigem Grund vorbehalten.



    REISELEISTUNGEN

  • Bustransfers von Leverkusen zum Flughafen Brüssel und zurück
  • Flug Brüssel – Entebbe – Brüssel mit Brussels Airlines
  • Die derzeit gültigen Steuern und Gebühren auf den Flug
  • Freigepäck: 2 Gepäckstücke mit jeweils maximal 23 kg
  • Transfers vom Flughafen Entebbe zur Unterkunft in Kampala zurück
  • Alle Fahrten lt. Programm mit Deutsch sprechendem Fahrer/Guide
  • Eintrittsgeld für die Ndere Cultural Show einschließlich Buffet
  • Alle Parkgebühren einschließlich der dortigen Aktivitäten
  • Safarifahrten mit aufklappbarem Verdeck
  • 2 Übernachtungen in Kampala im ARU Guest House (kirchliche Einrichtung)
  • 1 Übernachtung in Mbale im Mbale Resort Hotel
  • 1 Übernachtung in Pader im CCF Guest house (gemeinnützige Einrichtung)
  • 2 Übernachtungen in Gulu im Comboni Spiritual Centre Layibi (Ordenseinrichtung)
  • 2 Übernachtungen im Murchison Falls National Park in der Fort Murchison Lodge
  • 1 Übernachtung in Fort Portal im Kluges Guest House
  • 2 Übernachtungen im Queen Elizabeth National Park in der Bush Lodge
  • Vollpension (3 Mahlzeiten pro Tag)
  • 1 Liter Trinkwasser pro Person pro Tag
  • Trinkgelder für die örtlichen Guides und den Busfahrer


    NICHT EINGERECHNET

  • Visagebühren für Uganda (derzeit 38 €)
  • Persönliche Trinkgelder (z. B. bei Tisch)
  • Sämtliche Leistungen, die nicht unter Reiseleistungen genannt sind.


Ausdrucken



[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]